Sonntag, 10. Februar 2013

Brocken Challenge 2013

Kalt, Hart, Schön.....

Gestern konnte ich nach 10 Stunden und 11Minuten die Brocken Challenge 2013 erfolgreich, jubelnd und mit einem Lächeln finishen.....

Es war ein sehr bewegender Moment, laufend und auch zum ersten Mal(Brocken) überhaupt, nach 80,5 km aus eigener Kraft den 1142m hohen Brocken, zu erreichen !!

Gestartet wurde in Göttingen am Samstag, 09.02.2013 6 Uhr. Am Start hatten wir -2 bis -3°C ohne Wind, am Brocken dann -9°C und starken Wind. Bei meiner Zielankunft gegen 16 Uhr sowie auch unterwegs war öfter die Sonne zu sehen und dadurch wurde die Winterwunderwelt noch viel schöner.

Die Organisation war perfekt, wirklich perfekt. Die Verpflegung und die Helfer erstklassig, hilfsbereit und nett !!

Danke nochmal an Frank Kleinsorg, bei dem wir so superklasse übernachten konnten und natürlich an das gesamte Orgteam rund um Markus Ohlef !!

Besonders gut finde ich das das gesamte Startgeld gespendet wird. Dieses Jahr ging die Spende u.a. an einen Kindergarten der abgebrannt ist, ein Projekt für behinderte und kranke Kinder in Nepal und noch andere soziale Projekte, super dafür laufe ich sehr, sehr gerne !!

Nach der Marathondistanz fängt die BC erst so richtig an, naja stimmt schon, aber trotzdem hat man halt schon einen Marathon in den Beinen, egal in welcher Zeit !!

Ab km 53 ging es dann wirklich los, weicher Neuschnee, vermischt mit etwas Loipe und vielen Fußspuren die das Laufen zur Qual machten und kein Abdruck mehr möglich war. Irgendwie war es nur ein unkontrolliertes Watscheln im tiefen Schnee und natürlich bergauf !!

Ab km 73 wurde es wieder besser und ich konnte wieder ganz gut laufen und das Ziel geniessen, einer meiner schönsten und emotionalsten Zielankünfte überhaupt !!

Oben konnten wir uns im extra für die BC Finisher abgesperrten Goethesaal, bei leckerem Essen und Trinken und einer Massage stärken und etwas ausruhen bevor wir noch die 10km bis nach Schierke laufen mußten wo uns dann der Bus um 21:30 Uhr wieder nach Göttingen brachte.

Kurz vor Mitternacht waren wir wieder im Quartier und liessen die tollen Eindrücke des Laufes bei einem Bier nochmal revue passieren.




Kommentare:

  1. Gratulation zu einem Lauf, den ich aus lauter Respekt garantiert nicht angehe.

    Jörg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jörg, aber warum nicht, kann den Lauf nur empfehlen !
      Kommt natürlich sehr auf das Wetter an. Bei uns war es zwar nicht so kalt und windig wie in den vorigen Jahren, dafür hatten wir aber gut 30cm Neuschnee der schon breit und auch mehlig getreten war. Naja und ein paar Trainingskilometer im Schnee und bei Frost schaden natürlich nicht, aber eigentlich wie immer beim Ultra, wir werden nur durch unseren Kopf limitiert ;-)

      Löschen
  2. Ich ziehe den Hut vor Dir!
    Wir sehen uns bei der harzquerung - das ist für mich machbar -aber nicht 80 km durch den Schnee bei minusgraden - auch nicht, wenns durch die heimat ist.
    Respekt!
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wir sehen uns zur Harzquerung und vielleicht läufst Du ja die BC 2014 mit....:-)?

      Beste Grüße
      Frank

      Löschen
  3. Klasse Frank!!, wollte eigentlich auch dabei sein und war mit Glück auch von der Warte- in die Startliste gerutscht, aber leider dann doch dienstlich verhindert - vielleicht dann 2014!!
    Aber vorher sehen wir uns ja Ende August auf dem Rennsteig :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch Gunter das ist aber schade das Du nicht konntest und Danke für die Glückwünsche!
      Denke wir sehen uns aber vorher schon im Mai zum SM, oder ?
      Ansonsten freu ich mich schon sehr auf den kompletten Rennsteig mit Dir !!

      Schöne Grüße
      Frank

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch, Frank! Tolle Sachen machst du!
    LG, Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ramona,Danke....
      Ja es war herrlich und ab und an muß ich immer mal was anders machen als die Jahre zuvor, ich finde gerade in der Abwechslung liegt der Reiz !
      Voriges Jahr hatte ich komplett "Ultrafrei" gemacht und deshalb bin ich in diesem Jahr hungrig wie ein Raubtier auf schöne lange Ultras und da bevorzugt nur Läufe im Gelände und/oder im Gebirge.
      Wünsch Dir weiter ne schöne Zeit und ich hoffe wir sehen uns mal wieder !!
      LG
      Frank

      Löschen